Lippen-Kiefer-Gaumenspalten

Lippen-Kiefer-Gaumenspalte:
Der Weg zu korrekter Funktion und Schönheit

Immer wieder werden Kinder mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte geboren. Mit Hilfe der Kieferorthopädie, unterstützt durch ein Team von Chirurgen, Hals-Nasen-Ohrenärzten und Logopäden, können betroffene Kinder erfolgreich behandelt werden. Wie?

Neugeborenes mit Spalte

Nach der Geburt benötigt das Kind möglichst bald eine Trinkplatte. Sie ermöglicht dem Neugeborenen das Saugen, ohne sich zu verschlucken.

 

Die erste Operation, der Verschluss der Lippe und /oder des weichen Gaumens, erfolgt mit ca. 3 - 4 Monaten.
Nun ist das Baby bis auf eine kleine Narbe von seinen Altersgenossen kaum mehr zu unterscheiden.

Die zweite Operation, der Verschluss des weichen und harten Gaumens, erfolgt in ein oder zwei Eingriffen mit
ca. 10 - 18 Monaten. Kurze Zeit später benötigt das Baby seine Trinkplatte nicht mehr.

Patientin mit LKG-Spalte links mit 10 Monaten

Die dritte Operation, der Verschluss der Kieferspalte, erfolgt mit ca. 10 - 12 Jahren. Gelegentlich werden mit
ca. 16 - 18 Jahren noch kleinere, kosmetische Korrekturen an Lippe und Nase vorgenommen.

Das Ärzteteam begleitet Kind und Eltern vom ersten Tag an und stellt ihnen jede denkbare Fürsorge und Versorgung zur Verfügung. Wir koordinieren alle erforderlichen Massnahmen bis zum Zeitpunkt der Entlassung unseres Patienten als junge Erwachsene – als schöner junger Mensch mit optimalen Funktionen.

Ausführliche Hinweise für Eltern und Angehörige bei der Vereinigung der Eltern von Spaltkindern: http://www.lkg-spalte.ch

Patient mit LKG-Spalte links mit 6 Jahren
Bahnhofstrasse 23, 8703 Erlenbach, Telefon +41 44 910 09 76, praxis@toepel-sievers.ch