Knirscherschienen

Zähneknirschen schadet dem Zahnschmelz und den Gelenken

 


Zähneknirschen hat genetische Ursachen.

Hinzu kommen erschwerende Faktoren: Wenn Ober- und Unterkiefer nicht perfekt aufeinander passen und beim Zusammenbeissen nicht alle Zähne gleichzeitig aufeinander treffen, versuchen die Kaumuskeln reflexartig, das «Hindernis» durch Knirschen und Pressen zu beseitigen. Die Folgen: Schleifschäden an den Zähnen, schmerzende Muskeln und Kiefergelenke. Stress kann diesen Mechanismus verstärken.

Eine in der Nacht getragene Knirscherschiene hilft den Muskeln, sich zu entspannen und verhindert weitere Schäden an den Zähnen.

 

 

Knirscherschiene
Bahnhofstrasse 23, 8703 Erlenbach, Telefon +41 44 910 09 76, praxis@toepel-sievers.ch