Kiefergelenktherapie

Das Kiefergelenk

 

kann von einer Arthrose betroffen sein.

Es knackt, knirscht oder schmerzt teilweise sehr stark.

 

Die Kiefergelenksarthrose wird mittels manueller Funktionsanalyse sowie eines Röntgenbildes diagnostiziert.

 

Sie lässt sich durch das nächtliche Tragen einer Aufbisschiene gut behandeln.

 

Die Kosten hierfür trägt zum Teil die Grundversicherung.

 Menschenschädel, der das Kiefergelenk von der Seite zeigt
Bahnhofstrasse 23, 8703 Erlenbach, Telefon +41 44 910 09 76, praxis@toepel-sievers.ch